Mischhaut

Pflege für gleichzeitig trockene und fettige Haut

Mischhaut als Kombinationshauttyp

Die Mischhaut unterscheidet sich von anderen Hauttypen, da Sie weder richtig trocken, normalfeucht oder fettig glänzend ist. Stattdessen ist die Mischhaut eine Kombination es aus normaler und fettiger Haut oder eine Kombination aus trockener und fettiger Haut. Dabei nimmt mit zunehmendem Alter die unterschiedliche Ausprägung der Hautfeuchtigkeit ab und die beiden Hautzonen gleichen sich an.

Mischhaut enthält fettige Haut

Hautpflege für MischhautBeim Hauttyp Mischhaut sind also stets einige glänzende fettige Stellen vorhanden. Diese Stellen finden sich gewöhnlich im Bereich mit der höchsten Dichte an Feuchtigkeit produzierenden Talgdrüsen, so dass am häufigsten das Gesicht, die Brust, die Schultern und der Rücken glänzen. Andere Körperteile haben weniger Talgdrüsen, so dass diese Bereiche entweder normal befeuchtet oder trocken sind.

Die T-Zone bei der Mischhaut

Im Gesicht macht sich die Mischhaut auch für andere sichtbar. Generell ist der fettige Bereich einer Mischhaut immer an der Stirn und an der Nase, während die Wangen trocken sind. Deshalb spricht man auch von der T-Zone, da die Fläche von Stirn und Nase zusammen wie ein “T” aussehen. Wenn man also bei der Pflege der Mischhaut von der T-Zone spricht, ist immer nur die Hautpflege des fettigen Teils der Gesichtshaut gemeint.

Ursachen der Mischhaut

Als Hauptursache der Mischhaut gelten die Talgdrüsen, die mehr Feuchtigkeit erzeugen als beim normalen Hauttyp. Für die Trockenheit der Haut sind in erster Linie Umwelteinflüsse (wie die Luftfeuchtigkeit) und die Hautalterung verantwortlich.

Habe ich Mischhaut?

Die meisten Menschen erkennen schon im Spiegel, ob sie selbst ein Mischhauttyp sind. Die glänzenden Bereiche enthalten möglicherweise auch Pickel (Mitesser) und die Poren sind geweitet. Make-up und andere Hautpflegeartikel werden normalerweise keinen kompletten Tag ohne erneutes auftragen der Kosmetika überstehen.

Trockene Bereiche können im Tagesverlauf zudem abschuppen und röten, sowie gereizt werden. Zumeist sind in diesem Hautbereich Poren kaum sichtbar, dafür aber Fältchen stärker ausgeprägt und die Hautspannung ist weniger dynamisch.

Hautpflege für die Mischhaut

Die richtige Hautpflege für die Mischhaut lässt sich am besten als ein feiner Balanceakt beschreiben. Die Bereiche mit fetter Haut sollten nicht überfettet werden, falls Sie der Gefahr von Hautunreinheiten entgehen wollen. Dabei dürfen Sie Produkte für fettige Haut nicht in Bereichen anwenden, die nicht fettig sind, da Sie sonst die trockene Haut ermuntern sich zu schuppen, dies gilt besonders im Bereich um den Mund und um die Augen. Wie kümmert man sich nun richtig um seine Mischhaut?

Generell sollten für die verschiedenen Gesichtsteile (fettige T-Zone und trockene Wangen) nur unterschiedliche Pflegeprodukte verwendet werden, wenn die Mischhaut sehr ausgeprägt ist. Für die durchschnittliche Mischhaut gibt es zum Hauttyp gut abgestimmte Pflegeserien der Kosmetikhersteller.

Am besten wäscht man sich zweimal täglich mit warmem Wasser und einem milden Hautpflegeprodukt. Dies hilft dabei die toten Hautzellen, Schmutz und überschüssiges Fett zu entfernen und somit einer Verstopfung der Porenöffnungen entgegenzuwirken.

Ab und zu empfiehlt sich auch ein Gesichtspeeling (auch gut ist ein Ganzkörperpeeling), um die Haut noch gründlicher von unerwünschten Partikeln zu reinigen und die Haut frisch und strahlend zu erhalten. Bei der Auswahl Ihrer Hautpflege achten Sie bitte darauf Hautpflegeprodukte zu finden, die auch zu Ihrem Hauttyp passen. Idealerweise kümmert man sich bei einem Peeling stets insbesondere um die fettigeren Bereiche, im Gesicht also um die T-Zone.

Bei fettig-normaler Haut muss genügend Feuchtigkeit erhalten werden, aber gleichzeitig für Trockenheit in den übermäßig glänzenden Bereichen gesorgt werden. Wählen Sie am besten Feuchtigkeitscremes, welche Wasser statt Öl (Fett) als Basisbestandteil haben und behandeln Sie die fettigen Bereiche damit sparsamer als den restlichen Körper. Zudem raten wir zu kosmetischen Produkten die der Haut Fette entziehen aber auch zu Hautkosmetik wie Puder.

Bei fettig-trockener Haut steht im Vordergrund, dass die trockenen Bereiche ausreichend Feuchtigkeit erhalten, so dass die Haut ihre frische erhalten kann. Dabei könnte vor allem der Augenbereich eine noch intensivere Feuchtigkeitscreme benötigen.

Generell sollte man bei Mischhaut alkoholhaltige Gesichtswasser vermeiden. Für das ganze Gesicht ist es ratsam ein mildes Gesichtswasser zu benutzen. Wer de Gesichtspartien getrennt pflegt, kann im fettigen Bereich allerdings zu einem alkoholhaltigen Produkt greifen.t-zone im gesicht

Die Mischhaut im Winter und Sommer

Im Winter neigt die Haut eher dazu trockener zu werden, dies wird durch die geringere Luftfeuchtigkeit (zu Hause durch das heizen) begünstigt.

Im Sommer tritt dagegen die glänzende Haut stärker hervor.
Diese saisonalen Schwankungen sollte man bei der Hautpflege nicht vergessen.

Weshalb Mischhaut gepflegt werden muss

Nachdem Mischhaut eine Kombination aus verschiedenen Hauttypen ist, kann dies unterschiedliche Folgen nach sich ziehen. Spröde Haut, schnelle Alterung, verstopfte Poren oder Rötungen sind die Anzeichen von mangelnder bzw. ungenügender Kosmetik. Die Haut verliert an Spannkraft und Hautglätte, sie fühlt sich weder gut an, noch sieht dies gut aus. Die Gesichtshaut erscheint fade und die betroffene Person wirkt oftmals älter.

Bei der Mischhaut unterscheidet man zwischen fettig-trockener und fettig-normaler Haut. Die trockenen Stellen der Mischhaut werden bei ungenügender Pflege schnell rau, Spannungen treten auf und sie sind durch die fehlende Feuchtigkeit gerötet und irritiert. Es fehlt der Gesichtshülle an Elastizität, infolge dessen lässt sich Make-Up nicht genau auftragen, wirkt unebenmäßig und fleckig. Feuchtigkeit und Fett sind die Barrieren der Haut, sind diese Schichten durch ungenügend Pflege geschädigt, kann die Feuchtigkeit einfach verdunsten. Dies kann vorzeitige Alterungserscheinungen und Fältchen begünstigen. Fehlt den trockenen Partien der Mischhaut die notwendige Pflege, trocknen sie aus. Die ersten Anzeichen dafür zeigen sich an den Wangenpartien und spiegeln sich im Verlust der Gesichtskonturen sowie vermehrter Faltenbildung wider.

Ein typisches Zeichen des Mischhaut sind Hautunreinheiten im fettigen Anteil. Werden die Partien nicht ausreichend gepflegt und mit entsprechenden Präparaten behandelt, steigt die Gefahr von Hautunreinheiten, es droht eine Verstopfung der Poren. Der Talg sammelt sich unter der Haut und verursacht unschöne Pickel. Erhält die Mischhaut an diesen Stellen nicht die notwendige Pflege und werden Mitesser, Pickel & Co. nicht rechtzeitig bekämpft, werden Gesichtspflege oder Make-Up kaum einen Tag ohne neues Nachschminken unbeschadet überstehen. Die Haut ist in den fettigen Bereichen der Mischhaut ständig mit einem feinen Film überzogen.

 

Pflegeprodukte für die Mischhaut

Während man früher in der Tat verschiedene Artikel zur Pflege der Mischhaut verwenden musste, so gibt es heutzutage Präparate die durch ihre Zusammensetzung auf der gesamten Hautfläche angewendet werden können. Nur bei besonders extremen Problemen mit der Mischhaut ist eine getrennte Pflege nötig.

Mit einem milden Waschgel oder einer milden Waschlotion sollte das Gesicht morgens und abends mit warmen Wasser und einem Waschhandschuh (um leichter überschüssigen Talg zu entfernen) gereinigt werden.

Als Tagespflege ist von Dr. Hauschka die Gesichtscreme Melisse hervorzuheben. Die trockene Haut wird mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig wird der fettige Gesichtsteil bei der Hautpflege reguliert. Den hohen Ansprüchen der Mischhaut wird die Creme gerecht indem Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht wird. Darüber hinaus beugt sie Hautunreinheiten vor und ist Entzündungshemmend.

Für die Nacht kann zur Ergänzung noch die Feuchtigkeitspflege Effaclar M von La Roche-Possay benutzt werden, wenn man noch ein zweites Produkt erwerben möchte.

Ein- bis zweimal wöchentlich sollte ein sanftes Peeling auf auf dem Programm stehen.

Für Damen bietet sich Make-up für fettige glänzende Haut ohne Öl an, so dass überschüssiger Talg aufgesogen wird und man nicht oder nur selten Nachschminken muss.

Männer sollten einmal das Feuchtigkeitsgel Pur und Matt Pflege von L’Oreal versuchen, es ist für Mischhaut gut geeignet und riecht dabei angenehm männlich.

Bei Amazon findet man alle empfohlenen Produkte und auch noch weitere Produkte für die Mischhaut schon ab EUR 2,85 (zudem ab 29 Euro Versandkostenfrei!)

Bei aller Sorge um die richtige Zusammensetzung der Hautpflege für Mischhäutige sollte man nicht vergessen für ausreichenden Sonnenschutz zu sorgen. Dies hilft nachweislich dabei die Hautalterung, beispielsweise die Faltenbildung, zu verlangsamen. Glücklicherweise enthalten viele Kosmetikprodukte, auch Puder, schon einen gewissen Sonnenschutz – achten sie aber im eigenen Interesse beim Kauf der Kosmetik darauf.

Zusammenfassend zur Hautpflege bei Mischhaut gilt, dass die trockene Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden muss, während die fettigen Hautpartien (T-Zone) mild entfettet werden sollten.